Der liebe Gott kommt nicht voran

Der liebe Gott ist auch nur ein Mensch

Der liebe Gott ist auch nur ein Mensch …

Wussten Sie schon, dass der liebe Gott gern Akkordeon spielt, hin und wieder auch mal an den Kiosk geht und manchmal selbst ein wenig ratlos ist? Der Pfarrer Wolfgang H. Weinrich erzählt heitere und nachdenkliche „Geschichten aus dem Alltag des Allmächtigen“.

Wieso freut sich der liebe Gott, wenn er Menschen im Stau stehen sieht? Wovon ist er am meisten genervt? Und was macht er, wenn er mal in den Urlaub fahren will? Der Gott in Wolfgang Weinrichs vergnüglichem Buch ist „auch nur ein Mensch“ – fühlt sich oft nicht verstanden, ist auch mal zornig und manchmal einfach untröstlich.

Neben geistreichen Anekdoten und einem liebevollen Humor, der sich bereits in Kapitelüberschriften wie „Der liebe Gott plant eine Lebensversicherung“ oder „Der liebe Gott sammelt Kitsch“ zeigt, geht es dem evangelischen Kommunikationsbeauftragten Weinrich dabei auch um die ernsten Fragen des Lebens, etwa das Problem der Theodizee: Denn dieses Buch erzählt immer auch von einem Gott, der mit den Menschen fühlt und leidet…

Weinrichs Geschichten vom „Alltag des Allmächtigen“ sind spielerisch, modern und niemals banal. Eine ebenso kurzweilige wie intelligente Lektüre.

„Der liebe Gott kommt nicht voran“
ist erschienen im Kreuz Verlag
ISBN 978-3-451-61247-3
Buch bei shop-katholisch.de kaufen

© copyright by Vivat! St. Benno Verlag GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Die Übernahme des Textes ist nur nach schriftlicher Genehmigung durch den Verlag erlaubt.